Fisch und Fleisch dampfgaren

Philips DampfgarerZu den beliebtesten Zubereitungsarten im Dampfgargerät gehört das Garen von Fisch und Fleisch. Altbekannte Methoden, um Fisch und Fleisch zuzubereiten, ist das Anbraten und darauffolgende Garen oder auch im Backofen können diese sehr gut zubereitet werden. Entdecken nun aber auch Sie das Dampfgaren von Fisch und Fleisch. Diese Art, Speisen zu machen, ist besonders gesund und das Fleisch und der Fisch werden besonders schonend zubereitet. Wenn Sie einmal dampfgegarten Fleisch und Fisch ausprobieren, werden Sie von der gesunden Speise und dem köstlichen frischen Geschmack nur profitieren und diesen nicht mehr missen wollen. In diesem Ratgeber werden Sie ausführlich informiert über das Fisch und Fleisch dampfgaren, sodass Sie alles Wissenswerte darüber erfahren.

Fisch und Meeresfrüchte dampfgaren

Fisch und Fleisch dampfgarenIm Dampfgarer Fisch und Meeresfrüchte zu garen erfreut sich neben Gemüse großer Beliebtheit. Den Fisch werten die gesunde und besonders schonende Art der Zubereitung noch zusätzlich auf. Ebenso leckeres lässt sich auch mit Meeresfrüchten zaubern. Wenn Sie einen Dampfgarer besitzen, sollten Sie es unbedingt ausprobieren. Es ist natürlich naheliegend, im Wasserdampf ganze Fische oder Fischfilets zu garen.

Aber nicht nur das ist möglich: Mittlerweile finden sich viele Rezepte auch für das Zubereiten von Meeresfrüchten. Somit sind Fisch und Meeresfrüchte aus dem Dampfgargerät sehr gefragt und daher sollten Sie umfassendes dazu im Folgenden erfahren.

  • Geeignete Lebensmittel: Im Grunde sind für die Zubereitung in dem Dampfgargerät fast alle Fischarten geeignet. Süßwasserarten wie Wels, Hecht, Zander und Forelle lassen sich darin ebenso zubereiten, wie Meeresfische Lachs, Dorade und Seehecht. Außerdem sind für den Einsatz in dem Dampfgarer ebenso manche Meeresfrüchte geeignet. Beispielsweise gehören dazu Garnelen, Hummer und Jakobsmuscheln. Auf asiatische Art werden die Speisen aus dem Dampfgarer besonders oft gewürzt. Der Grund mag darin liegen, dass die Zubereitung in dem Dampfgarer in der chinesischen Küche eine besonders lange Tradition aufweist.
  • Garzeiten, Tipps und Tricks: Im Wesentlichen sind die Dampfgarzeiten beim Fisch von der Größe der Fische und Fischstücke abhängig. Je nach Größe und Dicke sind kleinere Fischfilets häufig bereits nach ungefähr 2 bis 5 Minuten gar. Größere Fischfilets, aus denen größere Tranchen herausgeschnitten sind, sind je nach Dicke in ungefähr 5 bis 7 Minuten fertig. Um vollständig durchzugaren braucht ein ganzer Fisch mindestens 10 Minuten im Dampfgarer und je nach Dicke aber ebenso bis zu einer halben Stunde. Wenn Sie den Fisch zu lange garen, also übergaren, dann wird er trocken und zäh. Ein Fisch, der korrekt gegart ist, sollte noch etwas glasig in der Mitte sein und leicht zerteilbar sein. Bei neuen Rezepten empfiehlt es sich deshalb, das Fortschreiten des Dämpfvorgangs eng zu überwachen oder einen Innenthermometer zu nutzen.
  • Rezeptbeispiel: Es befassen sich mit der Zubereitung von Meeresfrüchten und Fisch im Dampfgarer zahlreiche Rezepte. Im Dampfgarer können Sie natürlich auch ganze Fische, wie beispielsweise Forellen, ganz einfach zubereiten. Dazu säubern Sie den Fisch, geben in diesen Kräuter und Butter und garen den Fisch in heißem Wasserdampf in einem flachen Dämpfeinsatz, der Löcher aufweist. Der Fisch ist gar, wenn sich aus dem Fisch die Rückenflosse leicht ziehen lässt. Das dauert je nach der Größe von der Forelle ungefähr 15 bis 25 Minuten. Im Dampfgarer können Sie Garnelen noch viel schneller zubereiten. Die Garnelen sollten frisch und gesäubert sein. Stecken Sie die Garnelen auf einen Zitronengras-Spieß und dämpfen diese 4 bis 5 Minuten lang.

Fleisch dampfgaren

Das Dämpfen von Fleisch wird in der asiatischen Küche oft angewendet und ist absolut üblich. Hierzulande ist es allerdings kaum verbreitet. Da vom Braten die Röstaromen fehlen, muss das Fleisch, um den vollen Geschmack zu entfalten, ganz anders gewürzt werden.

Hartnäckig hält sich das Vorurteil: Gegartes Fleisch im Dampfgarer schmeckt zäh und fad. Folglich ist der Dampfgarer nicht geeignet für die Zubereitung von Fleisch. Geübte Anwender von dem Dampfgarer sehen das allerdings ganz anders. Wenn Sie gedämpftes Fleisch in einem guten chinesischen Restaurant gegessen haben, werden Sie wissen, dass gedämpftes Fleisch nicht zäh ist und sehr lecker schmecken kann.

Aber was ist das Geheimnis von gegartem Fleisch? Um mit Ihrem Dampfgarer auf den Geschmack von gegartem Fleisch zu kommen, erhalten Sie in diesem Ratgeber wichtige Informationen über die richtige Vorgehensweise.

  • Geeignete Lebensmittel: Um Fleisch zu garen benötigen Sie ein wenig Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Aber letztendlich können im Dampfgarer die meisten Arten von Fleisch zubereitet werden. Zu diesen gehören Schwein, Kalb und Rind. Ebenso eignen sich alle Arten von Geflügel. Als Einstieg ist es besonders empfehlenswert, Geflügelgerichte und Hackbällchen zuzubereiten. Erfahrungsgemäß lässt sich hier bereits bei dem ersten Versuch recht einfach und schnell ein leckeres Gericht zubereiten.
  • Garzeiten, Tipps und Tricks: Wenn Sie im Dampfgarer Fleisch zubereiten und nicht viel Erfahrung damit haben, ist es unbedingt empfehlenswert, das Gargut eng zu überwachen. Damit Sie den Garpunkt nicht verpassen, sollten Sie am besten einen Innenthermometer verwenden. Ziehen Sie zur Orientierung folgende Richtwerte heran:
Lebensmittel Hinweise
Geflügel Ungefähr 10 bis 12 Minuten garen Putenbruststücke. Etwas schneller geht Hühnchen und je nach Größe werden 6 bis 10 Minuten benötigt.
Kalb In Scheiben ist ein Kalbsfilet nach ungefähr 10 bis 12 Minuten gar. Ein ganzes Kalbsfilet hingegen benötigt ungefähr 20 Minuten.
Schwein In Scheiben geschnitten muss Schweinefilet im Dampfgarer ungefähr 8 bis 10 Minuten bleiben. Ein ganzes Filet ist dagegen in etwa 20 Minuten fertig.
Rind Auch hier benötigt ein Rinderfilet ungefähr 8 bis 10 Minuten, ein ganzes Filet hingegen etwa 20 Minuten.

Wenn Sie einen Dampfbackofen besitzen, können Sie mit Hilfe eines Grills gegen Ende das Fleisch mit einer Grillschicht versehen. Dadurch erhalten Sie intensive Röstaromen. Moderne Geräte haben hierzu bereits Programme.

Rezeptbeispiel: Zum Ausprobieren ist ein ganz einfaches Gericht Hähnchenbrust auf Gemüsestreifen. Dafür schneiden Sie Porree, Sellerie und Karotten in feine Streifen und hobeln diese. Etwa 4 Minuten garen Sie das Gemüse im Dämpfeinsatz. Anschließend legen Sie das Hähnchenbrustfilet, welches mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz gewürzt ist, auf das Gemüse. Das Filet ist je nach Dicke nach ungefähr 8 bis 10 Minuten fertig.

Vor- und Nachteile des Dampfgarens von Fisch und Fleisch

  • schonendere Zubereitung
  • geringerer Zeitaufwand
  • auch im Ganzen möglich
  • keine

Neuen Kommentar verfassen