Welche Lebensmittel lassen sich im Dampfgarer zubereiten?

Edelstahl-Glas-DampfgarerDas Dampfgaren ist eine besonders gesunde Möglichkeit, um Lebensmittel zuzubereiten. Mit Hilfe von Wasserdampf werden die Lebensmittel gedünstet und verlieren dabei weder wichtige Inhaltsstoffe noch an Geschmack. Viele Lebensmittel können in einem Dampfgarer zubereitet werden, es gibt jedoch auch einige Ausnahmen.

Gesünder geht es kaum – Gemüse im Dampfgarer

Welche Lebensmittel lassen sich im Dampfgarer zubereiten?Ganz besonders geeignet für diese Methode der Zubereitung ist Gemüse. Generell werden Vitamine und Nährstoffe im Gemüse beim Kochen und Braten schnell zerstört und auch der Geschmack geht teilweise verloren. Das Dampfgaren ist eine sehr gute Alternative und ermöglicht sogar die Zubereitung von Babybrei aus Gemüse. Besonders gut lassen sich

  • Möhren und Kartoffeln,
  • Tomaten und auch
  • Lauch

garen. Ebenfalls für das Dampfgaren geeignet sind verschiedene Kohlarten, wie Blumenkohl oder Brokkoli.

Wer mutig ist, der gibt auch das Obst in den Dampfgarer mit hinein, beispielsweise um Obstmus zu machen. Es gibt kaum eine Obstsorte, die auf diese Weise nicht gegart werden kann. Kleiner Hinweis: Kirschen sollten allein gegart werden, da sie dazu neigen, aufzuplatzen. In diesem Fall kann viel Saft daneben gehen. Soll das Obst anschließend serviert und nicht püriert werden, hinterlässt der Saft auf den anderen Sorten Flecken.

Mit Fleisch und Fisch zum vollen Genuss

Vor allem Fisch macht sich einfach hervorragend in einem Dampfgarer. Magere Sorten sind ganz besonders schnell durch und müssen nicht in Fett gebraten werden. Ebenso ist es mit Fleisch. Auch hier eignen sich vor allem magere Stücken, um im Dampfgarer zubereitet zu werden. Sie werden besonders weich und zart. Einige Fleischsorten jedoch bekommen erst dann einen richtigen Geschmack, wenn sie gebraten werden. Möchten Sie das Fleisch nicht komplett in der Pfanne zubereiten, dann können Sie es nur kurz anbraten und anschließend noch für einen Moment in den Dampfgarer geben.

Beilagen gut garen

Gemüse und Fleisch sind fertig, nun stellt sich die Frage, was soll es dazu geben? Wer als Beilage Reis oder vielleicht auch Kuskus reichen möchte, der kann hier ebenfalls zum Dampfgarer greifen, denn diese Beilagen lassen sich sehr gut darin zubereiten. Allerdings ist dabei zu beachten, dass vor allem der lose Reis vorher im Wasser eingeweicht werden muss. Hier ist es empfehlenswert, ihn mindestens mehrere Stunden ruhen zu lassen. Wem das zu lange ist, der kann zu einem Reiskocher greifen und mit diesem die Beilage zubereiten. Auch Nudeln können durchaus im Dampfgarer zubereitet werden.

Tipp! Allerdings ist es bei den Nudeln notwendig, wenigstens ein wenig Wasser mit in den Garer zu geben, da die Nudeln sonst nicht weich werden.

Lebensmittelart Beispiele
Obst
  • Bananen
  • Äpfel
  • Birnen
Gemüse
  • Karotten
  • Kartoffeln
  • Blumenkohl
Fleisch
  • Putenfleisch
  • Hähnchenfleisch
  • Schweinefleisch

Was kann nicht hinein?

Grundsätzlich können Sie eigentlich so gut wie alles in den Dampfgarer geben. Bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei um eine sanfte Methode der Zubereitung handelt. Gerade bei Gerichten wie Gulasch oder einem schönen Braten ist der Dampfgarer nicht geeignet, da das Fleisch nicht richtig knusprig werden kann. Eine ideale Lösung kann es immer sein, das Fleisch erst zu braten und dann den Garpunkt mit dem Dampfgarer zu erreichen. Einige Dampfgarer sind auch in Verbindung mit einem Topf erhältlich. Hier kann das Fleisch scharf angebraten und anschließend in das Gar-Sieb gegeben werden.

Vor- und Nachteile der richtigen Lebensmittel für Dampfgarer

  • gesunde Zubereitung der Lebensmittel
  • die meisten Lebensmittel können verwendet werde
  • Fleisch sollte erst angebraten werden

Lebensmittel für den Dampfgarer auf einen Blick

  • Gemüse, wie Mohrrüben, Kartoffeln und Kohlsorten
  • Obst, wie Äpfel und Birnen
  • zartes Fleisch
  • zarter Fisch
  • Beilagen, wie Reis, Nudeln und auch Couscous

Neuen Kommentar verfassen