Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einbau-Dampfgarer – Backofen mit Dampffunktion

Einbau-DampfgarerWenn Sie ein Gerät suchen, mit welchem Sie auf effiziente Weise Speisen mittels Dampf garen möchten, dann ist der Einbau-Dampfgarer die beste Möglichkeit. Der Einbau-Dampfgarer ist das Luxusmodell unter den Dampfgarern und wird häufig auch als Dampfbackofen bezeichnet. Das Modell wird in der Regel für gastronomische Einrichtungen verwendet, kann aber auch in großen Haushalten eingesetzt werden. Gerade die etlichen Zusatzfunktionen machen den Dampfbackofen zu einer lohnenden Investition. Welche Geräte zu den Testsiegern zählen, sowie die Vorteile eines Dampfgares zeigt der nachfolgende Einbau-Dampfgarer Test .

Einbau-Dampfgarer Test 2018

Ergebnisse 1 - 12 von 12

sortieren nach:

Raster Liste

    Der Einbau-Dampfgarer im Detail

    Einbau-DampfgarerBei einem Einbau-Dampfgarer handelt es sich um ein Luxusmodell, welches nur dann genutzt werden sollte, wenn der Dampfgarer auch sehr häufig eingesetzt werden möchte. Der Einbau-Dampfgarer hat sehr hohe Anschaffungskosten, weswegen er sich nur dann lohnt, wenn mehrmals die Woche in großen Mengen dampfgegart werden möchte.

    Der Dampfgarer zum Einbauen sieht wie ein normaler Backofen aus. Wenn Sie sich im Fachhandel umschauen sollten, werden Sie dieses Gerät auch im Bereich der Heißluftöfen wiederfinden. Das Gerät wird dabei dann meist zusammen mit einem Herd geliefert, der sich auf der Oberseite des Gerätes befindet.

    Ob es sich bei diesem Herd um ein Glaskeramikfeld handelt oder um einen Induktionsherd, hängt von den jeweiligen Herstellern ab. Die teuersten Varianten bieten allerdings einen Dampfbackofen mitsamt Induktionskochplatte. Günstigere Varianten greifen da lieber auf Keramikfelder zurück.

    Der Dampfbackofen zeichnet sich dadurch aus, dass der ein sehr großes Volumen besitzt. Während Sie bei einem elektrischen Dampfgarer nur wenige Liter einfüllen können, lässt sich bei diesen Einbau-Dampfgarern der gesamte Innenraum befüllen. Dafür sind zwar besondere Bleche notwendig, doch werden diese meist als Zubehör mitgeliefert.

    Der Dampfbackofen zum Einbauen hat zudem den Vorteil, dass der Dampf gezielt in das Gerät befördert wird und auch gezielt wieder abgesaugt werden kann. Bei einem Systemgarer wäre das nicht der Fall. Zum Vergleich – ein Systemgarer ist lediglich ein Aufrüstsatz, mit welchem der eigene Backofen zu einem Dampfbackofen gemacht werden kann. Das geschieht in wenigen Arbeitsschritten, erfordert im Anschluss aber eine aufwendige Reinigung.

    Durch den Dampf entsteht Kondenswasser, welches sich dann an den Wänden des normalen Backofens absetzt. Dieses würde bei zu langem Bestehen zu Schimmel führen. Bei einem Einbau-Dampfgarer kann das nicht passieren. Hier ist das Gerät direkt auf die Funktion des Dampfgarens abgestimmt.

    Einbau-DampfgarerDie technischen Finessen guter Einbau-Dampfgarers

    Wie bereits erwähnt, erhalten Sie beim Kauf eines Einbau-Dampfgarers ein Kombi-Einbaugerät. Mit diesem Gerät lassen sich in erster Linie Speisen mittels Heißluft oder Ober- und Unterhitze erwärmen. Oft bieten moderne Geräte auch eine Grillfunktion.

    Immer öfter werden auch Mikrowelleneigenschaften mitgeliefert, was dann aber wieder auf den Preis schlägt. Der Einbau-Dampfgarer ist also in erster Linie ein normaler Backofen. Es lassen sich Temperaturen einstellen, Backfunktionen vordefinieren und die Art der Belüftung einstellen.

    Wenn Speisen aber nicht mit Luft erhitzt werden möchten, können Sie bei diesem Gerät auf die Dampf-Funktion zurückgreifen. In diesem Moment werden die Speisen im Innenraum mittels Dampf erhitzt und schonend gegart. Dampfgaren hat den Vorteil, dass beim Erhitzen die Speisen keine Vitamine verlieren.

    Durch das lange backen oder das kochen in einem Kochtopf kann es schnell passieren, dass wichtige Mineralien einfach verloren gehen.  Beim Dampfgaren bleiben diese, Erfahrungen zufolge, erhalten und sorgen zudem für einen intensiveren Geschmack – ein Nachsalzen ist nicht notwendig.

    Besonders moderne Geräte bieten Ihnen dann auch eine Zeitschaltuhr am Gerät an. Diese Uhr ist nicht nur als einfacher Timer gedacht, sondern kann von den Herstellern auch vorprogammiert werden. Somit lassen Sich Programme einstellen, nach denen Sie Ihre Speisen gezielt garen können.

    Tipp! Gemüse hat beispielsweise eine andere Garzeit, als wenn Fisch oder Fleisch mit Dampf gegart wird. So können es bei Fisch 12 Minuten sein, bei Gemüse aber nur 8 Minuten. Diese Zeiten können dann vorher ausgewählt werden, sodass Sie die Qualität der Zubereitung nicht selbst prüfen müssen.

    Der Einbaubackofen mit Dampfgarer besitzt aber noch weitere Funktionen. So können Sie im Shop Einbau-Dampfgarer kaufen, die auch mit einer Druckluftfunktion ausgestattet sind. Preislich liegen diese Modelle allerdings sehr hoch und werden meist nur in der Gastronomie eingesetzt. Während ein normaler Einbau-Dampfgarer eine Sichtfläche auf der Vorderseite besitzt, kann in den Druckdampfgarer nicht eingesehen werden.

    Auf der Vorderseite befindet sich ein Deckel mit Griff, der dann den Innenraum luftdicht verschließt. Der Druck wird dann über ein Ventil angezeigt und kann mittels eines separaten Reglers eingestellt werden. Durch die Erhöhung des Drucks werden dann unterschiedliche Temperaturen erzielt, womit Speisen schneller gegart werden können. Gerade wenn es in einem Restaurant schnell gehen muss, sind diese Varianten die besten Modelle. Im Eigenheim werden solche Modelle aber nur selten eingesetzt. Das liegt vor allem an dem hohen Anschaffungspreis.

    Sicherheit ist das A und O

    Bei einem Einbaubackofen mit Dampfgarer müssen immer die jeweiligen Sicherheitsvorschriften erfüllt sein. So sollten Sie den Dampfgarer dann auf keinen Fall öffnen, wenn der Garvorgang im Gange ist. Durch die seitliche Klappe kann es dazu kommen, dass der Dampf schnell entweicht und so Ihr Gesicht verbrüht. Oft besitzen Dampfgarer-Einbaugeräte eine Sicherheitsfunktion, sodass sich das Modell nicht öffnen lässt, solange die Speisen gegart werden. Alternativ sollten Sie die Klappe aber erst dann öffnen, wenn der Dampf verschwunden ist.

    Der Einbau-Dampfgarer-Vergleich – Die Marken in der Übersicht

    • Miele
    • Bosch
    • Siemens
    • Neff
    • Samsung
    • AEG
    • Bauknecht
    • Blomberg
    • Electrolux
    • Eternasolid
    • SIBIR
    • Smeg
    Firma SEG Hausgeräte GmbH Robert Bosch GmbH Miele & Cie. KG
    Gründungsjahr 1847 1886 1899
    Besonderheiten
    • breit gefächertes Produktportfolio
    • Techniker kann online gebucht werden
    • nachhaltige Produktion
    • interrnational tätig
    • verschiedene Service-Pakete
    • informative Webseite

    Vor- und Nachteile der Einbau-Dampfgarer

    • großes Füllvermögen
    • präzise Zubereitung möglich
    • vereint viele verschiedene Funktionen
    • sehr hoher Anschaffuungspreis

    Einbau-Dampfgarer erweisen sich im Test als sehr hochwertig, allerdings auch als sehr teuer

    Wer sich ein Dampfgarer-Einbaugerät zulegen möchte, sollte im Vorfeld einige Überlegungen anstellen. So ist der Einbau-Dampfgarer nur dann empfehlenswert, wenn er auch häufig genutzt wird. Nur so relativieren sich die hohen Anschaffungskosten. Wird der Dampfgarer nur selten zum Einsatz kommen, kann auch ein elektrischer Dampfgarer gekauft werden. Dieser ist für die Häufigkeit der Nutzung wesentlich günstiger und flexibler zu Nutzen. Wer aber einen hochwertigen Dampfgarer sucht, der zudem zahlreiche Zusatzfunktionen besitzt, kommt um dieses High-Tech-Produkt nicht herum.

    Einbau-Dampfgarer günstig per Versand bestellen

    Schauen Sie sich die Einbau-Dampfgarer ohne oder mit Mikrowellenfunktion im Online-Shop an, kaufen Sie Ihren Favoriten und probieren Sie schon bald leckere Rezepte mit dem neuen Dampfgarer-Einbaugerät aus. Werfen Sie vor dem Kauf unbedingt einen Blick auf die Einbau-Dampfgarer Testberichte und entdecken Sie die verschiedenen Modelle sowie deren Funktionen mit Hilfe von Erfahrungsberichten, Bewertungen und Empfehlungen von anderen Dampfgarer Nutzern . Zudem ist ein Preisvergleich der Angebote unabdingbar, sofern Ihr Budget für einen neuen Einbau-Dampfgarer klein ist. Denn dadurch werden Sie mit Sicherheit ein billiges Schnäppchen ausfindig machen.

    Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,19 von 5)
    Loading...

    Neuen Kommentar verfassen

    Das könnte Sie auch interessieren:

    1. Energieverbrauch von Dampfgarer
    2. Welcher Dampfgarer ist für mich geeignet?
    3. Stand-Dampfgarer – der freistehende Dampfgarer
    4. Schnellkochtöpfe – der Dampfdrucktopf
    5. Multikocher – der Alleskönner
    6. Reis-Dampfgarer – der Reiskocher im Test
    7. Mini-Dampfgarer – der Dampfgarer für kleine Mengen
    8. Konvektomaten – der Kombidämpfer unter den Dampfgarern
    9. Kombidämpfer – der Dampfbackofen für Gewerbe und Privathaushalte
    10. Kombi-Dampfgarer – der Dampfgarer mit zusätzlichen Funktionen
    11. Mikrowellen mit Dampfgarer – die platzsparenden Kombigeräte
    12. Bambusdämpfer – Dampfgaren nach alten asiatischen Traditionen
    13. Dampfgarer für die Gastronomie – Dampfgaren in Übergröße
    14. Dampfkochtöpfe – der klassische Schnellkochtopf